Die Informationsplattform rund um Not- und Sicherheitsbeleuchtung - powered by Flux GmbH & Co. KG flux24.de

Bau und Betrieb Fliegender Bauten (FlBauR)

Geltungsbereich

Fliegende Bauten ab 5 m Höhe, die dazu bestimmt sind, von Besuchern betreten zu werden
Bühnen, die Fliegende Bauten sind, einschließlich Überdachungen und sonstigen Aufbauten, ab 5 m Höhe, mit einer Grundfläche ab 100 m² und einer Fußbodenhöhe ab 1,5 m
Zelte, die Fliegende Bauten sind ab 75 m² Grundfläche
Pausen- und Umkleideräume ab 50 m²
Küchen- und Waschräume ab 50 m²
Gänge und Ausgänge

Fliegende Bauten sind Großzelte, Traglufthallen oder ähnliche Gebäude, die bestimmungsgemäß für einen absehbaren Zeitraum errichtet werden.

Für die Einhaltung rechtlicher und baulicher Pflichten ist es ratsam, rechtzeitig Planer und Leuchtenhersteller zur Klärung diesbezüglicher Fragen heran zu ziehen. Flux ist Ihr kompetenter Ansprechpartner rund um das Thema rechtliche Vorschriften im Sicherheitsbeleuchtungsbereich. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Vorschriften

2.5.2 Bei Ausfall der allgemeinen Stromversorgung müssen batteriegespeiste Leuchten zur Verfügung stehen.

4.2.3 Zur Beleuchtung des Vorführraums und des Zuschauerraums müssen bei Stromausfall mindestens je zwei batteriegespeiste Leuchten vorhanden sein.

4.3.4.2 Zur Beleuchtung des Vorführraums und des Zuschauerraums müssen bei Stromausfall mindestens je zwei batteriegespeiste Leuchten vorhanden sein.

5.5 Beleuchtung: Zelte und vergleichbare Räume mit mehr als 200 m² Grundfläche, die auch nach Einbruch der Dunkelheit betrieben werden, müssen eine Sicherheitsbeleuchtung nach Maßgabe der einschlägigen technischen Bestimmungen  haben.

6.3 Rettungswege, Beleuchtung

6.3.1 Die Rettungswege sind freizuhalten und bei Dunkelheit während der Betriebszeit zu beleuchten.

6.3.2 Die Sicherheitsbeleuchtung ist bei Dunkelheit während der Betriebszeit zugleich mit der Hauptbeleuchtung einzuschalten. Die Hilfsbeleuchtung muss stets betriebsbereit sein.